Themenheft bfb barrierefrei bauen | Ausgabe 1/2.2019

Praxiswissen zur barrierefreien, demografiefesten Gestaltung im Neubau und Bestand! Das nächste Themenheft erscheint im September 2019. Anzeigenschluss am 1. August!

  • Immobilien für die Zukunft – Servicewohnen, Pflegewohnen und Co.
  • Nullschwellen, Türen und Fenster – Anforderungen im Test
  • Barrierefreier Brandschutz – Konzepte für die Praxis
  • Maßtoleranzen – passt schon !?

Hier geht es zur Themenvorschau inkl. Preise >>
Ihre Ansprechpartner für individuelle Mediaberatung >>

Gratis E-Paper aller bisherigen Ausgaben hier lesen >>

Das halbjährliche Themenheft vermittelt übergreifendes Praxiswissen zur barrierefreien, demografiefesten Gestaltung im Neubau und Bestand. Es liefert Planungshilfen, stellt Trends, Konzepte und Produkte vor und zeigt anhand von Objektberichten, dass Barrierefreiheit nicht zu Lasten von Kosten und Design gehen muss.

Immobilien für die Zukunft – Servicewohnen, Pflegewohnen und Co.

(Bild: Tchoban Voss Architekten/Terragon AG)

Die Grenzen zwischen Wohnimmobilien und Pflegeheimen verfließen. Der Bedarf ist groß, alle Menschen wollen so lange wie möglich selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden bleiben. Dazu braucht es durchdachte Wohnkonzepte sowie ein Mindestmaß an Barrierefreiheit. Bezeichnungen wie Komfortwohnen, Servicewohnen oder Pflegewohnen bezeichnen Angebote, die nach individuellem Bedarf Hilfestellungen bieten, um eine selbstständige Lebensgestaltung zu ermöglichen. Das geht vom klassischen Hausnotruf über Serviceleistungen wie Unterstützung im Haushalt, Wäscheservice, Fahr- und Bringangebote bis hin zur professionellen Pflege.

Barrierefreie Türen und Fenster – Anforderungen im Praxistest

(Bild: ift Rosenheim)

Türen und Fenster spielen bei der barrierefreien Gestaltung eine zentrale Rolle. In der Praxis sind allerdings zahlreiche, teils gegenläufige Anforderungen und Leistungseigenschaften zu beachten, die zu Zielkonflikten führen können. Wie man den tatsächlichen Bedürfnissen der verschiedenen Nutzer gerecht werden kann, zeigen die Tests aus Labor und Praxis, die im Rahmen eines vom BBSR geförderten Forschungsprojektes durchgeführt wurden. Aus diesen Untersuchungen abgeleitet liefert der Beitrag praktische Tipps und Empfehlungen zur Umsetzung der DIN 18040-2.

Silver Society – ein Wachstumsmarkt

Wir werden immer älter und fühlen uns immer jünger, das ist der Downageing-Trend. Dennoch steigt der Bedarf an barrierefreier, universeller Gestaltung. Doch wie sieht bedarfsgerechte Barrierefreiheit in der Praxis aus? Was erwartet die Baubranche? Welche Schwierigkeiten und Hemmnisse, aber auch Chancen gibt es? Wir haben nachgefragt und liefern mit der ersten bfb-Trendstudie Einblicke und Orientierungshilfen für alle Akteure des barrierefreien Bauens. Der Beitrag zeigt ein Stimmungsbild und fasst ausgewählte Erkenntnisse zusammen.

Hier geht es zur Themenvorschau inkl. Preise >>
Ihre Ansprechpartner für individuelle Mediaberatung >>

Gratis E-Paper aller bisherigen Ausgaben hier lesen >>