Barrierefreiheit in der Immobilienbewertung | Handbuch für Wertermittler und Architekten

Die neue Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) ist da und tritt zum 1. Januar 2022 in Kraft. Mit der umfassenden Novellierung wird die Barrierefreiheit als neues Ausstattungs- und Qualitätsmerkmal in § 2, Pkt. 11d erstmals explizit genannt und ist damit neben anderen Faktoren Grundlage für die Wertermittlung.

Immobilienbewerter, Architekten und Sachverständige müssen zukünftig bei jeder Wertermittlung auch die Barrierefreiheit des jeweiligen Objektes klären und bewerten, d.h. prüfen, ob die Anforderungen an die bauliche Barrierefreiheit erfüllt sind. Diese Anforderungen variieren jedoch stark und sind je nach Gebäudeart und Nutzung unterschiedlich. Entsprechend schwierig ist es, den Gebäudebestand in Bezug auf die geltenden Standards richtig einzuschätzen und Mehr- oder Minderwerte zu ermitteln.

Eine mangelhafte oder unzureichende Barrierefreiheit führt zu einem negativen Werteinfluss und kann im schlimmsten Fall bis hin zur Nutzungsuntersagung für Betreiber gehen. Die Nachrüstung von Barrierefreiheit im Bestand ist je nach Bauart, Eigentumsverhältnissen (WEG), Grundstückgrenzen etc. oftmals komplex und kann unterschiedlich aufwändig und damit kostenintensiv sein. Entsprechend groß ist der Einfluss einer mangelhaften Barrierefreiheit auf den Immobilienwert.

Die Neuerscheinung verschafft Ihnen einen Überblick zu den wesentlichen Standards und gesetzlichen Anforderungen an die Barrierefreiheit von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Es fasst die wesentlichen Aspekte und Anforderungen der baulichen Barrierefreiheit zusammen und hilft Ihnen, diese bei der Wertermittlung richtig zu berücksichtigen.

Die Autoren unterstützen Sie dabei, das neue Ausstattungs- und Qualitätsmerkmal „Barrierefreiheit“ nach ImmoWertV 2021 in die Immobilienbewertung richtig einfließen zu lassen und erläutern Ihnen die korrekte Bewertung der Barrierefreiheit im Rahmen der normierten Verfahren anhand von konkreten Beispielen.

Zudem haben Sie ein praktisches Hilfsmittel zur Hand, das Sie bei der kompetenten und sicheren Beratung von Bauherren unterstützt, z. B. beim Grundstücks- oder Immobilienkauf oder um vorliegende Wertgutachten auf Plausibilität zu prüfen.

Ihre Vorteile:

  • Das Handbuch erleichtert Ihnen die korrekte Wertermittlung einer Immobilie nach ImmoWertV 2021.
  • Das Werk unterstützt Sie dabei, das erforderliche Maß der baulichen Barrierefreiheit je nach Gebäude zu ermitteln und den Gebäudezustand richtig einzuschätzen und zu bewerten.
  • Praktische Anwendungstipps erleichtern Ihnen die Einschätzung von Aufwänden und Kosten bei Nachrüstungen und Umbauten.

Aus dem Inhalt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Baukonstruktive Grundlagen
  • Kosten des barrierefreien Bauens
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • Immobilienbewertung unter barrierefreien Aspekten
  • Ermittlung des Werteinflusses bei mangelhafter baulicher Barrierefreiheit
  • Abdruck DIN 18040-1 und 2